Ursachenorientierte Hypnose

 

Die ursachenorientierte Hypnose (auch Hypnoanalyse bzw. Regression genannt) geht zurück auf Dave Elman und ist meiner Ansicht nach das effektivste Werkzeug in der Hypnose-Therapie.

Dabei geht man davon aus, dass jedes psychische Problem (Angststörung, Depression, Psychosomatik, usw.) einen emotionalen Ursprung und/oder einen emotionalen Auslöser hat. Ziel und Inhalt dieser Methode ist es, diesen Ursprung und Auslöser zu suchen, zu finden und aufzulösen. Durch das Auflösen der ehemals belastenden Situationen kommt es zu Prozessen, die in der Gegenwart Heilung bringen und dadurch die gewünschte Veränderung herbeiführen.

Und Ihnen besser zu verdeutlichen, was ich mit Ursprung und Auslöser meine, gebe ich Ihnen hier ein Beispiel:

Ein Kleinkind schläft noch im Schlafzimmer der Eltern und ist es gewohnt, dass das Licht angelassen wird, nachdem es zu Bett gebracht worden ist. Erst wenn die Eltern selbst zu Bett gehen, machen diese das Licht aus. Wacht das Kind daher auf und es ist dunkel, kann es deutlich die Atemgeräusche der Eltern wahrnehmen. Eines Abends holt ein Elternteil etwas im Schlafzimmer und löscht das Licht, während das Kleinkind schläft. Dieses wacht danach auf und lauscht auf die Atemgeräusche der Eltern, hört diese aber nicht. Jetzt kann sich erste Panik breit machen und das Kind fängt an zu schreien, die Eltern bemerken es aber nicht. Das Kind liegt im dunklen Zimmer, fühlt sich verlassen, wertlos und es bekommt Todesangst, denn es spürt genau, dass es ohne die Eltern nicht lebensfähig ist. Aus dieser Todesangst bildet sich ein Netzwerk im Gehirn, das im späteren Lebensverlauf wieder aktiviert werden kann. Dieses Ereignis nenne ich den emotionalen Ursprung.

Im weiteren Verlauf des Lebens muss dieses Kind in der 1. Klasse etwas vor den Mitschülern vortragen. Es klappt nicht so richtig, das Kind wird von der Klasse ausgelacht und fühlt sich wertlos. Das Unterbewusstsein erkennt das Gefühl der Wertlosigkeit vom früheren Erlebnis und aktiviert und verstärkt das entsprechende Netzwerk. Dadurch kann sich eine Angststörung vor dem öffentlichen Vortragen bilden. Dieses Ereignis nenne ich den emotionalen Auslöser.

Dieser emotionale Auslöser würde aber ohne den vorangegangenen emotionalen Ursprung meist keine Auswirkung haben.

Der emotionale Ursprung ist meist ein traumatisches Erlebnis für das Kleinkind, aber aus Erwachsenensicht oft nur eine Kleinigkeit, da die Erwachsenen viel mehr Ressourcen und Wissen haben als das Kleinkind.

Mit Hilfe dieser Therapiemethode können aber nicht nur psychische Problem behandelt werden, sondern auch Symptome wie Asthma, Allergien, Heuschnupfen, Neurodermitis, Stottern und vieles mehr. Bei diesen Beschwerden kann eine genetische Veranlagung (Disposition) anstelle des emotionalen Ursprung stehen, sprich diese Leute sind durch Vererbung veranlagt, an diesen Symptomen zu leiden. Aber auch dabei bedarf es eines emotionalen Auslösers. Daher kann es vorkommen, dass die Betroffenen erst ab einem bestimmten Lebensalter z.B. Heuschnupfen haben.

 

Sehen Sie hier ein Video von Dr. Norbert Preetz, Leiter des Insituts "Klinische Hypnose Magdeburg", über die Hypnoanalyse:

 

Claus Rammig

Videoblog - neuestes Video

Hypnosetherapie bei Depression

HYPNOSE NÜRNBERG FÜRTH

Hypnose Rammig

Rudolf-Breitscheid-Str. 5
90762 Fürth

kontakt@hypnose-rammig.de
Tel.: 0911 477 53 106

 

 

   Qualitts Gtesiegel ohne Magdeburg   NGH trans   VFP trans

 

   IMPRESSUM DATENSCHUTZ

Zum Seitenanfang